Das Team der Carpe Diem Ingenia

Luca-Bonsignore

Luca Bonsignore
Schul- und Geschäftsleitung Privatschulen Carpe Diem

Privatschule Carpe Diem Ingenia Svenja Jerz

Svenja Jerz
Leitung Carpe Diem Ingenia

Begabungspädagogin & Mensa-Mitglied

Privatschule-Carpe-Diem-Kundenbetreuung-Marilena-Ferrier

Marilena Ferrier
Gruppenleitung

Privatschule Carpe Diem Daniel Geuer

Daniel Geuer
Lernbegleiter

Privatschule Carpe Diem Giuseppe Rizzo

Giuseppe Rizzo
Lernbegleiter

Privatschule Carpe Diem Sandra Koenen

Sandra Koenen
Lernbegleiterin

Schüler- und Elternstimmen

„Unser Sohn Maximilian ist eines der aller ersten Kinder bei Ingenia gewesen. Für uns war es eine riesengroße Erleichterung, als wir erfahren haben, dass die Carpe Diem einen extra Hochbegabten-Zweig anbietet. Maximilian war nur kurz auf einem normalen Gymnasium, und schon nach ein paar Wochen zeichnete sich ganz klar ab, dass es hier für ihn keine Zukunft geben wird. Zumindest keine, in der er sich gut entwickeln kann.

Ingenia ist für Maximilian wie ein zweites zu Hause. Er wird hier verstanden, sowohl von den Lehrkräften als auch von den Kindern.
Maximilian hat richtig Spaß am lernen, denn hier wird ganz anders gelernt als an jeder Schule. Manchmal, sage ich, Ingenia ist ein bisschen wie die Harry-Potter-Schule – denn auch dort können Kinder sich ausleben, die besondere Fähigkeiten haben.

Wenn sie ein hochbegabtes Kind haben, kann ich Ihnen nur ans Herz legen, sich diese zauberhafte Schule einmal anzuschauen.“

Sabrina Keese-Haufs

„Bereits in der ersten Klassen mussten wir feststellen, wie starr und unbeweglich unser Schulsystem mit Kindern umgeht, welche gerne lernen, sich für einzelne Schulbereiche, wie Mathematik, tiefergehend interessieren und einfach „immer mehr“ wissen möchten.

Unser Sohn wechselte in 2023, nach der Grundschule, direkt zum Ingenia-Bereich der Carpe Diem in Willich und fand dort eine Umgebung, in der er verstanden und individuell begleitet wird. Zusammen lernen, diskutieren und ausprobieren – in einer kleinen Gruppe von Mitschülern und mit festen Ansprechpartnern/Lehrern, welche auch tatsächlich die Thematik „Hochbegabung“ sicher beherrschen. Unser Sohn Moritz fühlt sich sehr gut aufgehoben und entwickelt sich, auch im Bereich des Umgangs mit Mitschülern/Lehrern stetig weiter. Wir sind froh, für unser hochbegabtes Kind eine solche Schule gefunden zu haben. Einfach unbezahlbar!“

Christian & Nadine

„Ich finde gut, dass wir nicht „normal“ lernen, sondern komplex.“

Annika Lindner (13 Jahre alt)

„Ich finde Ingenia sehr gut, auch wenn es leider noch keine Technik/Chemie gibt. Vorher habe ich 4 Schulen besucht. Meine alte Schullaufbahn war katastrophal. Ich würde Ingenia 4 von 5 Sternen geben, weil es kein Technik-Unterricht gibt.“

Johannes Paes (10 Jahre alt)

„Ich finde Ingenia toll, weil Ingenia mir geholfen hat, als ich an meiner alten Schule von Lehrern und Schülern gemobbt wurde und meine Noten sich so verschlechtert haben.“

L. W. (13 Jahre alt)

„Hier bin ich frei und gehe gerne zur Schule.“

Emilia Simunec (13 Jahre alt)

„Ich finde die Axolotl toll.“

Milena Nöldner (13 Jahre alt)

„Hier bei Ingenia geht es mir gut. Ingenia ist jetzt schon die dritte Schule, die ich besuche. Dort bin ich mit meinen Mobbingerfahrungen nicht alleine, alle bei Ingenia wissen wie schlimm das ist. Die Lernmethoden bei Ingenia sind toll, ich verstehe viel mehr und auch komplexere Themen.“

Maximilian Haufs (12 Jahre alt)

„Ich will jetzt gar nicht so viel von meiner Schullaufbahn berichten. Ich hatte (anders als die meisten hier) keine krassen Mobbingerfahrungen, gut ging es mir aber nicht. Depressionen, Energielosigkeit, Melancholie, das volle Programm also.
Zwar war ich anfangs gar nicht von einem Schulwechsel überzeugt, nach und nach habe ich aber realisiert, dass es so nicht weitergehen kann. Also haben wir (vor allem meine Eltern) uns umgehört und Ingenia entdeckt. Und jetzt, etwa ein 3/4 Jahr später, kann ich, ohne zu zögern sagen, dass das wohl eine der besten Entscheidungen in meinem Leben war.
Natürlich ist das hier etwas gänzlich anderes als im Regelschulsystem. Und auch wenn man sich im ersten Moment erstmal fragt „Was soll das denn bringen?“ oder „Wie soll das denn funktionieren?“ ist es anfangs vielleicht eine große Umstellung bzw. Veränderung und logischerweise ist das nicht für jeden das Richtige.
Aber mir persönlich haben die Art zu lernen, der aufs jeweilige Niveau/Fachwissen zugeschnittene Lehrstoff und die Menschen (Lehrer als auch Schüler) geholfen, aus dem Alptraum auszubrechen, der mir nicht mal richtig bewusst war. Auch wenn es nicht perfekt ist, kann ich es nur weiterempfehlen (so gekünstelt das jetzt auch alles klingt).“

Paul Gassmann (13 Jahre alt)

„Als Eltern eines Kindes, das mit ernsthaften Herausforderungen auf der vorherigen Schule konfrontiert war und nun an der Carpe Diem Ingenia Privatschule teilnimmt, möchten wir unsere aufrichtige Dankbarkeit und Zufriedenheit mit dieser Schule zum Ausdruck bringen.

Der Wechsel unseres Kindes von einem städtischen Gymnasium zur Carpe Diem Privatschule war eine lebensverändernde Entscheidung. Unser Kind wurde auf der vorherigen Schule mit ernsthaften Problemen konfrontiert, die seine akademische Leistung und sein allgemeines Wohlbefinden stark beeinträchtigten. An der Carpe Diem Privatschule hat sich das Leben unseres Kindes zum Besseren gewandelt. Der Wechsel in den Ingenia-Zweig verstärkte diesen positiven Trend weiter.

Obwohl unser Kind akademisch eigentlich keine Probleme hatte, war es dennoch wichtig, eine Schulumgebung zu finden, die nicht nur fachliche Leistungen, sondern auch das Wohlbefinden und die persönliche Entwicklung unterstützt. Ingenia hat sich als genau die richtige Wahl erwiesen.

Die Unterstützung und Betreuung durch die Lehrkräfte und das Schulpersonal an der Carpe Diem Ingenia Privatschule haben dazu beigetragen, dass unser Kind sich persönlich weiterentwickeln konnte und das Selbstvertrauen gestärkt. Sie fühlt sich in der neuen schulischen Umgebung wohl und ist förmlich aufgeblüht. Endlich wurde unser Kind akzeptiert und hat einen guten Anschluss in der Klassengemeinschaft.

Wir möchten dem gesamten Team von Carpe Diem Ingenia herzlich danken für ihre hingebungsvolle Betreuung und ihren Einsatz für die Bildung und das Wohlergehen unseres Kindes.

Liebe  Grüße,
Raphael & Michele Nöldner“

Raphael & Michele